Frostschutz

Grundsätzlich gilt, je weicher und poröser ein Material ist, umso mehr Wasser kann es aufnehmen. Einfache Tongefäße saugen sich zu stark voll und sind bei Frost besonders gefährdet, weil gefrierendes Wasser sich in einem erheblichen Maße ausdehnt.

Das Kriterium für die Frostbeständigkeit ist deshalb der sogenannte Frost-Tauwechsel. Tagsüber Regen oder Tauwetter und Nachts Frost zerstört auf die Dauer jede nicht frostfeste, offenporige Keramik.

Echte Terracotten aus Impruneta nehmen auf Grund ihrer Dichtigkeit nur wenig Wasser auf und sind deshalb auch in unseren Breiten frostfest. Aber vorsicht, frostfest heißt nicht automatisch auch winterfest! Jedes Pflanzgefäß, ob aus Eisen, Granit oder Keramik, kann durch die Ausdehnung von gefrierendem Wasser, wenn es nicht abfließen kann und sich im Gefäß ansammelt, gesprengt werden (siehe: Handhabung).
Man kann also klar sagen, dass die Frostbeständigkeit eine Frage des Materials ist, die Winterfestigkeit aber von der Behandlung abhängt.

Tipp

Figuren, Pinienzapfen und ähnliche Objekte sind keine Hohlkörper in denen sich Wasser ansammelt und deshalb winterfest. Wegen der Luftverschmutzung aber ist es ratsam die Objekte im Winter abzudecken, oder unter ein Dach zu stellen. Sollte dies nicht möglich sein, genügt eine Reinigung mit Wasser und etwas Spülmittel alle 5 bis 8 Jahre.

Handhabung

Wenn Sie folgende einfache Regeln beachten, werden Sie lange Freude an Ihren Terrecotten haben:
Stellen Sie Ihren Topf auf kleine Holzleisten oder Terracottafüßchen, damit das Wasser Sommer wie Winter gut abfliessen kann.
Gegen Schnee ist nichts zusagen, er isoliert, vor einer Tauwetterperiode sollte er aber abgekehrt werden, sonst läuft das Tauwasser in das Gefäß, was den Wurzeln und dem Topf bei nachfolgendem Frost schaden könnte.
Bauchige Gefäße sind mehr gefährdet als konische, nach oben breiter werdende Töpfe, weil bei diesen der Eisdruck besser nach oben abgeleitet wird.
Überdachte Standorte sind ideal, aber nicht immer möglich. Freistehende Terracotten die nicht beobachtet werden können, etwas abdecken.
Immer dafür sorgen, das sich in leeren Gefäßen kein Wasser ansammeln kann. Am besten alle leeren Gefäße, auch die aus Metall, wenn möglich auf den Kopf stellen oder abdecken.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!
E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Informationen